Impressum Datenschutz  

©2018 by Frau Stiller

  • die Stillers

Schoko-Spinnen-Muffins

Heute zeig´ ich Euch, wie man flott diese süßen Spinnen-Muffins zubereitet, die auf jedem Halloweenbuffet ein cooler Hingucker werden und besonders den Kids Spaß machen :)


Rezept für süße Spinnen-Muffins


Zutaten für 12 Muffins

  • 100 ml Rapsöl

  • 125 g Zucker

  • 2 Eier

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 70 g Mehl

  • 50 g Kakao

  • 2 TL Backpulver

  • 50 g gehackte Zartbitterkuvertüre 

  • 100 g geschmolzene Zartbitterkuvertüre

  • 150 g Schokostreusel

  • 24 Zuckeraugen

  • einige Lakritzschnecken

  1. Heizt Euren Backofen auf 180°C Ober-/Unterhizte vor und bereitet schon einmal 12 Muffinformen in einem Muffinblech vor oder Ihr benutzt Silikonformen....

  2. Verrührt das Öl und den Zucker so lange miteinander, bis eine helle, luftige Masse entstanden ist. Gebt dann nach und nach die Eier hinzu. Wenn diese Zutaten gut miteinander verbunden sind rührt Ihr kurz den Vanillezucker, das Mehl, das Backpulver und den Kakao unter. Die Kuvertüre rührt Ihr zuletzt hinein.

  3. Wenn der Teig glatt ist könnt Ihr ihn gleichmäßig auf die Muffinformen verteilen. Die Formen sollten etwa zu 2/3 gefüllt sein.

  4. Backt sie ca. 15 Min., bis sie gut aufgegangen sind.

  5. Lasst dann die Muffins gut auskühlen, bevor Ihr sie mit etwas Buttercreme (weiche Butter mit Puderzucker und Kakao richtig lange cremig aufschlagen) oder der geschmolzenen Kuvertüre bedeckt.

  6. Ich habe Buttercreme verwendet, diese mit einem Spritzbeutel auf die Muffins gegeben und dann mit einem Messer glatt gestrichen. Wenn Ihr Kuvertüre verwendet, könnt Ihr die Muffins einfach hinein tunken.

  7. Jetzt taucht Ihr die Muffins in die Schkostreusel, bis die Oberfläche komplett bedeckt ist.

  8. Die Augen könnt Ihr, falls nötig, mit etwas Buttercreme (oder Ganache) festkleben. Die Spinnenbeine bestehen aus abgerollten Lakritzschnecken, die Ihr in der Länge zuschneidet. 

  9. Um die Spinnenbeine zu befestigen habe ich auf jeder Seite des Muffins 4 Löcher gebohrt. Dort hinein könnt Ihr dann einfach die Lakritze stecken.

Ich wünsche Euch auch diesmal viel Spaß beim Backen, Dekorieren und Vernaschen....

Herzlichst, Ria