Impressum Datenschutz  

©2018 by Frau Stiller

  • die Stillers

Fruchtig-süße Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Wenn ich mit meinem kleinen großen Mann etwas backen möchte, ist es gut, wenn wir schnell Ergebnisse sehen... da sollte nichts zu lange herumstehen, lange aufgehen oder lange backen müssen. 

Am besten sollte man einfach ein paar Zutaten in eine Schüssel schütten, umrühren und dann sollte das Gebäck auch schon fast fertig sein :) 

Wie gut, dass es tatsächlich solche Rezepte gibt. Ein bei uns sehr beliebtes ist Quark-Öl-Teig. Er ist sehr vielseitig, schnell gemacht und einfach zu verarbeiten. Ich habe schon verschiedene Kuchen damit zubereitet und sie waren immer ein Hit. 

Heute habe ich den Teig etwas aufgemöbelt, ihm eine frühlingshaft-fruchtige Note und eine süße Hasenform verliehen, und herausgekommen ist ein hübsches Ostergebäck, das nicht nur Kindern schmeckt!


Rezept für eine süße Osternascherei


Zutaten für 6 große Hasen (ca. 14 cm Durchmesser):

Für den Teig

  • 300 g Mehl

  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver

  • 80 g Zucker

  • 150 g Quark

  • 6 EL Rapsöl

  • 6 EL Milch

  • 1 Ei

  • 2 EL Himbeerpulver (gefriergetrocknete Himbeeren) oder 

  • 2 EL Abrieb einer Bio-Zitronenschale (auch gefriergetrocknet möglich)

  • 1 TL Vanilleextrakt

Zum Wälzen

  • 50 g geschmolzene Butter

  • 80 g Zucker

  • 2 TL Himbeerpulver oder

  • 2 TL Abrieb einer Bio-Zitronenschale

Zubereitung:

  1. Ich habe die Hasen in 2 Varianten zubereitet - Zitrone und Himbeere. Je nachdem, welche Geschmacksrichtung Ihr bevorzugt, wählt Ihr einfach aus, was Ihr die Teig beimischen möchtet. 

  2. Heizt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus.

  3. Der Teig ist sehr einfach hergestellt. Verrührt zunächst die trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander. Gebt dann die restlichen Zutaten hinein und verknetet alles zu einem glatten Teig.

  4. Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick aus und stecht Formen Eurer Wahl aus - in meinem Fall recht große Hasenausstecher. Verknetet die Reste erneut und stecht so lange aus, bis Ihr den Teig verbraucht habt. Legt den ausgestochenen Teig auf das Backblech und backt die kleinen Naschwerke ca. 12 Minuten, bis die Oberfläche beginnt, sich zu bräunen.

  5. Vermischt den Zucker mit dem Himbeerpulver oder der Zitronenschale. 

  6. Bestreicht den gebackenen Teig, kurz nachdem er aus dem Ofen kommt, mit der flüssigen Butter und wälzt die Teilchen in dem aromatisierten Zucker.

  7. Lasst Euer Gebäck etwas abkühlen und genießt es dann entweder einfach pur oder mit etwas Frischkäse und Marmelade...

Die Häschen passen sehr gut zum Osterbrunch und werden sicher schnell viele Anhänger finden.

Sie sind fluffig, locker, lecker!!! Und sie sehen einfach unwiderstehlich süß aus! Vor allem die Kombination mit dem Himbeerpulver hat mir gut gefallen. Der Geschmack kommt gut durch und die Färbekraft vor allem beim Zucker, in dem die Häschen gewälzt werden, ist so großartig, da braucht man keine künstlichen Färbemittel mehr! Bei dem Anblick können auch schon einmal kleine-Mädchen (und Mama)-Herzen höher schlagen :)


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen!


Herzlichst, Ria